Sie befinden sich beidseitig am Übergang von der Mundhöhle in den Rachenraum und sind mitunter auch vom medizinischen Laien gut zu erkennen. Zur operativen Entfernung wird geraten, wenn Atemprobleme, anhaltende Schluckbeschwerden oder chronische Entzündungen (Anginen) vorliegen. Die stationäre Aufnahme in einer meiner Belegkliniken (s. Stationäre Operationen) erfolgt in der Regel für 4-5 Tage. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt.