Refluxbeschwerden sind z.B. Magenbrennen, Sodbrennen, saures Aufstossen, Brennen im Halsbereich, saurer Geschmack im Mund.

Ursache: Der ringförmige Schliessmuskel zwischen Magen und Speiseröhre funktioniert nicht – der stark säurehaltige Magensaft/Speisebrei läuft noch oben zurück.

Dies geschieht meist im Liegen, beim Bücken oder nach einer «üppigen» Mahlzeit.

Der Reflux ist mit Medikamenten behandelbar, zusätzlich spielen aber die Ernährungs- und Lebensgewohnheiten eine grosse Rolle.

Folgende Verhaltensregeln sollten bei Globussymptomatik (Klossgefühl im Hals) mit Refluxerkrankung beachtet werden:

  • Erhöhte Lagerung des Oberkörpers
  • Keinen Kaffee, keinen Alkohol, kein Nikotin
  • Keine Süssigkeiten
  • Auch Schwarztee oder Grüner Tee sollte vermieden werden
  • Gewichtskontrolle (Normalgewicht)
  • Keine Mahlzeiten nach 18:00
  • Fette, heisse, scharfe, stark gewürzte, kohlenhydratreiche Speisen vermeiden