Wenn einem Menschen «schwindlig» ist, fühlt er sich durch ein Drehen oder Schwanken der Umgebung unsicher.

Die Beschreibung der Art des Schwindelgefühls ist bereits für die Ursachenfindung und Schlussfolgerungen für eine Behandlung für den Arzt sehr wichtig.

Neben dem Innenohr liegt das Gleichgewichtsorgan. Der HNO-Arzt überprüft daher, ob eine Erkrankung des Ohres und/oder des Gleichgewichtsorganes vorliegt. Da das «Schwindelgefühl» oder Probleme mit dem Gleichgewicht auch andere Ursachen haben können, zieht der HNO-Arzt gegebenenfalls andere Spezialisten ( z.B. Neurologe, Kardiologe, Internist) hinzu.

Das Gefühl des Schwindels vermittelt dem Menschen eine fehlende Orientierung im Raum. Alles scheint sich zu drehen, die «Standfestigkeit» ist nicht mehr gewährleistet, allgemeines Unwohlsein begleitet dieses Gefühl.

Unsere Orientierung basiert auf drei Säulen:

  1. das Gleichgewichtsorgan im Ohr
  2. das visuelle System
  3. das propriozeptive System (Informationsfluss über Tastsinn, Gelenke und Muskelbewegungen zum Gehirn)

Sobald eines dieser Systeme erkrankt ist oder die Regulationsfähigkeit des Gehirns gestört ist, macht sich Schwindel bemerkbar.

Eine genaue Diagnose kann zu einer effektiven, detaillierten Behandlung führen.

Zunächst erstellt der Arzt gemeinsam mit dem Patienten eine genaue Anamnese. Es folgt die fachärztliche Untersuchung durch den HNO-Arzt. Hierbei gibt es verschiedene diagnostische Verfahren wie z.B. die Messung der Augenbewegung, die Lagerungsprüfung (bei Lagerungsschwindel), der Kopfimpulstest (hilft bei der Unterscheidung neurologisch bedingten oder Innenohrschwindels).

Dazu gibt es eine Reihe von Untersuchungsmethoden, die mit Hilfe modernster Technik z.B. die Koordinationsfähigkeit testen oder bestimmte Teile des Gleichgewichtsorgans messen. Auch eine Computer- oder Kernspintomografie können Aufschluss über die Herkunft des Schwindels im Körper des Patienten geben.

Basierend auf der ermittelten Ursache wird eine Therapie abgestimmt, die medikamentenbasiert oder auch ein gezieltes Schwindeltraining sein kann.