Beim Abtasten des Halses prüft der HNO-Arzt die Schmerzempfindlichkeit und Konsistenz des Kehlkopfes sowie mögliche Veränderungen im Kopf-Hals-Bereich. Dies beinhaltet auch ein genaues Abtasten der Lymphknoten, um etwaige Knoten und Schwellungen ausfindig machen zu können. Weiterhin untersucht er die Beweglichkeit des Kehlkopfes beim Schlucken und die Lage der Schilddrüse zum Kehlkopfgerüst.